Freitag, 22. Juni 2018

Bremische Bürgerschaft zeigt Fotografien aus dem "Prager Frühling"

Im August 1968 beendeten Truppen des Warschauer Paktes gewaltsam die Reformbestrebungen des „Prager Frühlings“ in der damaligen Tschechoslowakei. Knapp 50 Jahre später zeigt die Bürgerschaft im Rahmen des deutsch-tschechischen Kulturfestivals Aufnahmen aus jenen bewegten Tagen, die die Fotografin Dana Kyndrová (*1955) zusammengetragen hat – ergänzt um ihre eigenen Fotografien vom Truppenabzug 1991, die zu ihren bekanntesten Arbeiten zählen.

Vor dem Rundfunkgebäude in Prag, 21.08 1968

Führung durch die Ausstellung

In den Anfangsjahren des Kalten Krieges kam es in Osteuropa wiederholt zu  Volksaufständen, die sich gegen die sozialistisch-autoritären Regierungen richteten. Die Bürger und Bürgerinnen fühlten sich vom Staat im Stich gelassen und hatten Angst vor Versorgungsengpässen. Sie protestierten gegen die Alleinherrschaft ihrer Regierung. Die bekanntesten Widerstände ereigneten sich in der DDR (1953), in Ungarn (1956) und in der Tschechoslowakei (1968). Anlässlich des 50. Jahrestages der Aufstände in Prag zeigt die Bremische Bürgerschaft die Fotoausstellung „Das Ende des Prager Frühlings 1968“.

„Es lohnt sich immer und auch gerade jetzt wieder, an das bittere Ende des Prager Frühlings zu denken, darüber zu diskutieren und es – wie jetzt hier im Landtag - anschaulich zu machen“, so Bürgerschaftspräsident Christian Weber bei der Eröffnung der Ausstellung. "Man denkt an das Ende des Prager Frühlings vor einem halben Jahrhundert  - und kann doch manchmal leider Parallelen zum Heute einfach nicht unterdrücken. Denn einmal mehr hat es den Anschein, dass von einigen staatlichen Eliten gemeinsame Werte einer Machtbesessenheit geopfert werden sollen. Deshalb ist diese Ausstellung überaus überfällig, willkommen und aktuell."

 

Die Ausstellung kann bis 22. August 2018 zu den Öffnungszeiten der Bürgerschaft (Mo-Fr 10-17 Uhr) besucht werden. Zusätzlich werden Führungen angeboten:
Mittwoch, 27. Juni, 12:00 Uhr (mit Libuše Cerná)
Mittwoch, 4. Juli, 18:00 Uhr (mit Dr. Ivo Bock)
Mittwoch, 11. Juli, 18:00 Uhr (mit Dr. Ivo Bock)
Die Führungen sind kostenlos. Anmeldungen unter anmeldung@buergerschaft.bremen.de oder 0421/361-12380