Kontakt

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne das Team vom Besuchsservice. Sie erreichen uns per E-Mail unter besuchsservice@
buergerschaft.bremen.de

Sie haben Fragen zu Hausführungen? Telefon 0421/361-12408.

Bei Fragen zum Besuch der Plenarsitzungen erreichen Sie uns unter 0421/361-12404.

Ausstellungen

 

Aktuelle Ausstellung im Festsaal "Ostwärts in den Westen"

Die Flucht von DDR-Bürger:innen über die bundesdeutsche Botschaft in der CSSR im September 1989 – Ausstellung des „Bremer Bündnis für deutsch-tschechische Zusammenarbeit e.V.“

Im Sommer und Herbst 1989 verließen tausende Bürger:innen die DDR in dem Versuch, über die bundesdeutschen Vertretungen in Budapest, Prag und Warschau in die BRD auszureisen. Die Unzufriedenheit der Menschen in der DDR war damals groß, sie führte zu einer nie dagewesenen Fluchtwelle. Die Fluchtgeschichte dieser Menschen gehört zum „ostdeutschen Herbst“ 1989, der zur Öffnung der Berliner Mauer und der deutsch-deutschen Grenze führte.
Diese Ausstellung widmet sich beispielhaft einer Gruppe von 13 Menschen, deren Flucht sie in den Palais Lobkowitz, dem Sitz der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Prag führte und erzählt ihre Geschichte. Diese Zeitzeug:innen – fotografiert von Manja Hermann – blicken von heute auf die Verhältnisse in der DDR, ihren Fluchtweg und ihren Aufenthalt in der bundesdeutschen Botschaft zurück und reflektieren die Einflüsse ihrer Fluchtgeschichte auf ihre gegenwärtige Lebenssituation. Entstanden ist eine Ausstellung, die aus der Gegenwart auf die Ereignisse im Sommer und Herbst 1989 zurückblickt und ein entscheidendes Kapitel nicht nur der deutsch-deutschen, sondern auch der europäischen Geschichte in Erinnerung ruft.
Gefördert wurde dieses Projekt mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, sowie des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, der Arbeitnehmerkammer Bremen und der Karin und Uwe Hollweg Stiftung.

Besuche der Ausstellung

Zeitraum der Ausstellung: 31. März 2021 bis voraussichtlich 31. März 2023 (die Dauer wurde um ein Jahr verlängert.)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00–18:00 Uhr*

*Durch Plenarsitzungen, Ausschussitzungen und andere Veranstaltungen ist an einigen Tagen die Ausstellung leider nicht besuchbar. Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch in der folgenden Auflistung, ob die Ausstellung am gewünschten Termin geöffnet ist.

  • 14.-16.06.2022 geschlossen wegen Plenarsitzung
  • 05.-07.07.2022 geschlossen wegen Plenarsitzung

zuletzt aktualisiert am 20.05.2022

Aktuelle Ausstellung in der Mittelhalle: Arbeiten des Bremer Fotografen Hans Saebens

Eine Auswahl von Arbeiten des Bremer Fotografen Hans Saebens schmückt für voraussichtlich ein Jahr die Wände der Mittelhalle im Haus der Bürgerschaft. Die Fotografien stammen aus einer Ausstellung, die 2019 im Focke-Museum zu sehen war. Hans Saebens (* 25. März 1895 in Bremen; † 16. Oktober 1969 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker und Fotograf, der sich vor allem auf norddeutsche Landschaften spezialisiert hatte. Er lebte im Künstlerdorf Worpswede. Zu seinem 50. Todestag hatte ihm das Focke-Museum die Sonderausstellung "Hans Saebens: Bilder für Bremen (1930-1969)" gewidmet. Saebens' Fotos geben Einblicke in das Leben in der Hansestadt im Vorkriegszustand, dokumentieren die Kriegszerstörung und den anschließenden Bauboom in den Nachkriegsjahren.

Besuch der Ausstellung

Zeitraum der Ausstellung: 20. Mai bis 1. Juli 2022
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00–18:00 Uhr*

*Durch Plenarsitzungen, Ausschussitzungen und andere Veranstaltungen ist an einigen Tagen die Ausstellung leider nicht besuchbar. Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch in der folgenden Auflistung, ob die Ausstellung am gewünschten Termin geöffnet ist.

  • 14.-16.06.2022 geschlossen wegen Plenarsitzung
  • 05.-07.07.2022 geschlossen wegen Plenarsitzung

zuletzt aktualisiert am 20.05.2022