Thursday, 09. September 2010

"correspondence" zwischen Bremen und Riga

"correspondence" heißt ein Gemeinschaftsprojekt aus Bremen und Riga. Die daraus entstandene Ausstellung ist zum 24. September 2010 im Foyer der Bremischen Bürgerschaft zu sehen. Sie präsentiert das Ergebnis einer Postkarten-Kommunikation zwischen Künstlern, Kunststudenten und Kunstschülern aus beiden Städten, die mittlerweile eine 25-jährige Städtepartnerschaft verbindet.

Improvisation und Inspiration waren bei der Erstellung der Karten wesentliche Arbeitsprinzipien. Sie zeigen, dass Bilder und auch der Humor international verstanden werden. Kommunikation ohne Sprache.

Entstanden ist "correspondence" nach der Bewerbung Bremens zur europäischen Kulturhaupstadt 2010 und auch mit dem Beitritt Lettlands zur Europäischen Union. Über das Karten-Projekt, von der Bremer Künstlerin Edeltraut Rath initiiert und betreut, sind viele Kontakte und neue Beziehungen entstanden.


Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr.