Montag, 06. August 2018

Bürgerschaft bietet Raum für Bremer Künstler

Die Mittelhalle der Bremischen Bürgerschaft wird künftig Kunst aus der Hansestadt gewidmet: Wo sonst eine eher zufällige Sammlung aus älteren und neuen Werken unterschiedlichster Herkunft gezeigt wurde, sind ab heute Gemälde von Marikke Heinz-Hoek, Achim Bertenburg und Norbert Schwontkowski zu sehen. Zusammengestellt wurde die Auswahl von Christian Weber persönlich, der sich dabei von der langjährigen Kuratorin des Hauses, Dr. Katerina Vatsella, beraten ließ.

Dr. Katerina Vatsella mit "Aus der Nähe" (2010) von Achim Bertenburg

"Auch wenn uns das eine oder andere Bild im Laufe der Jahre oder Jahrzehnte ans Herz gewachsen ist, war es für uns an der Zeit, das künstlerische Konzept für diesen wunderbaren Raum neu auszurichten", so Weber heute. "Und es freut mich ganz besonders, dass wir jetzt Bremer Künstlerinnen und Künstler Raum für ihre Werke geben können."

Geplant ist, die von der Städtischen Galerie Bremen entliehenen Bilder etwa alle zwei Jahre auszutauschen.

Mehr Informationen zu den Künstlern finden Sie unter
www.marikke.de
www.achimbertenburg.de