Gäste der Jüdischen Gemeinde aus Jerusalem und Brüssel in der Bremischen Bürgerschaft

Kurz vor dem jüdischen Neujahrsfest Rosh Hashana ist es Brauch, die Grabstätten wichtiger Glaubensführer zu besuchen. In Hamburg befindet sich eine solche Stätte und am 21. September steht das Fest an. Diese Gelegenheit nutzte Landesrabbiner Natanel Teitelbaum von der Jüdischen Gemeinde im Lande Bremen und lud seinen Hamburger Amtskollegen Shlomo Bistritzky mit seinen prominenten Gästen Yaakov Shapira, Vorstandsmitglied vom Oberrabbinat des Staates Israels aus Jerusalem, und Aryeh Goldberg, Vize-Generaldirektor des Rabbinical Centre of Europe in Brüssel, nach Bremen ein.

Christian Weber im Gespräch mit Rabbi Yaakov Shapira

Davon profitierte Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft, bei einem Empfang und einem Eintrag ins Gästebuch im Haus der Bürgerschaft. Rabbi Shapira sprach am Ende des Informationsgespräches einen Segen über den Hausherren, der ihm Kraft und Gesundheit verleihen möge, um noch viele weitere Jahre mit Klugheit und Energie seines Amtes zu walten.