Fotografie des verstorbenen Bürgerschaftspräsident Christian Weber

Online-Kondolenzbuch für Christian Weber

Wir möchten allen Menschen die Gelegenheit geben, ihre Trauer zum Ausdruck zu bringen und ihre Erinnerungen an Christian Weber zu teilen. Dazu gibt es neben dem Kondolenzbuch im Foyer der Bremischen Bürgerschaft auch dieses öffentliche Online-Kondolenzbuch.

Die Wahrung der Pietät ist uns wichtig, deshalb werden alle Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft.

Letzte Einträge ins Online-Kondolenzbuch

Nachbarschaft Bultenweg e.V. schrieb am 21. Februar 2019, 10:43 Uhr:
Sehr geehrter Herr Weber,
danke für alles was Sie gutes für unseren Verein getan haben. Leider hat uns einer der ehrlichsten Politiker verlassen. Wir werden Ihre erfrischende und sachliche Art schmerzlich vermissen.
Dirk und Xiaolan Hautop schrieb am 21. Februar 2019, 10:24 Uhr:
Die traurige Nachricht aus Bremen hat uns auch hier in Singapur sehr getroffen. Wir haben Christian Weber als warmherzigen Menschen kennen gelernt und werden ihn vermissen. Es ist ein sehr guter Mensch und ein großer Bremer von uns gegangen. Er lebt weiter in unseren guten Erinnerungen.
Angela Hesse schrieb am 21. Februar 2019, 09:50 Uhr:
Aufrichtig und engagiert: besonders für die Menschen, für die sich kaum jemand einsetzt, sei es für die Sahauris oder von Menschenhandel und Zwangsprostitution Betroffene - so habe ich Christian Weber erlebt. Als Schirmherr der Beratungsstelle gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution scheute er sich auch nicht, sich mit uns als Zorros Verkleideten für eine Freierkampagne auf den Marktplatz zu stellen. Ich verneige mich vor diesem aussergewöhnlichem Menschen und Politiker.
Sigrid Rifai schrieb am 21. Februar 2019, 03:41 Uhr:
Ich durfte Christian Weber im Rahmen eines Bürgermahls kennenlernen. Wir haben uns angeregt unterhalten. Sein Humor gefiel mir, und alles, was er sagte, hatte "Hand und Fuß". Sein Blick für das Wesentliche hob ihn aus der Schar derer heraus, die sich nur profilieren wollen. Es gibt nicht viele Politiker wie ihn, der sich wohl als eine Art "erster Diener seines Landes" verstand. Er wird in Bremen eine spürbare Lücke hinterlassen.
Ich bin sehr traurig über diesen Verlust.
Sigrid Rifai
Joachim Lohse schrieb am 20. Februar 2019, 22:33 Uhr:
Herr Präsident, lieber Christian Weber,
nun hat die Krankheit Sie doch besiegt... Sie fehlen uns sehr, und wir werden Sie noch lange vermissen. Respekt vor Ihrer Haltung und Würde im Amt bis zuletzt. Und DANKE für manches ermutigende und anerkennende Wort.
Herzlich Ihr
Joachim Lohse
Jens Wiese schrieb am 20. Februar 2019, 19:43 Uhr:
1996 starb meiner Mutter, aber sie lebt in meinem Herzen weiter.

Auch du, lieber Christian, lebst in unseren Herzen weiter als ein Mensch mit Herz, Verstand und Mitgefühl. Als ein Politiker, der andere Politiker regelmäßig daran erinnerte, dass Politik für die Menschen nicht für die Partei da sein soll.

Ruhe in Frieden.
Iska Rosiak schrieb am 20. Februar 2019, 19:32 Uhr:
Ich kannte Herrn Weber schon viele Jahre.Und habe Ihn als netten und korrekten Menschen kennen,und schätzen gelernt.Ich möchte hiermit seiner Familie mein aufrichtiges Beileid aussprechen.
Doris Schubert schrieb am 20. Februar 2019, 15:15 Uhr:
Du bist mir in vielerlei Hinsicht ein Vorbild, Danke
Michael Kommer schrieb am 20. Februar 2019, 13:32 Uhr:
In der katholischen St. Ursula-Kirche war Christian Weber ein stets gern gesehener Gast. Im persönlichen Gespräch habe ich ihn als eine der freundlichsten und den Mwenschen zugewandte Persönlichkeit kennengelernt. Danke!
Alexandra Garmhausen schrieb am 20. Februar 2019, 13:27 Uhr:
Ein Mensch ist gegangen....

Ihr Eintrag ins Online-Kondolenzbuch

* - Pflichtfeld

*
*
*
CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Sicherheitscode unleserlich? Neuen Sicherheitscode anzeigen.

*
*

Nach oben

Informationen zum Datenschutz

Die Bürgerschaftskanzlei speichert diese ggf. personenbezogenen Informationen zum Zweck der vorübergehenden Veröffentlichung auf der Website der Bremischen Bürgerschaft.

Veröffentlicht werden der eingegebene Vorname, Nachname, Ort, Kommentartext sowie der Zeitpunkt des Absendens. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht und wird nur für eventuelle Rückfragen verwendet.

Eine Weitergabe oder Verwendung für andere Zwecke erfolgt nicht. Personenbezogene Daten werden spätestens drei Monate nach der Veröffentlichung gelöscht. Widersprüche, Lösch- oder Auskunftsanfragen richten Sie bitte per E-Mail an webmaster@buergerschaft.bremen.de.

Sie erreichen die Datenschutzbeauftragte der Bremischen Bürgerschaft per E-Mail unter datenschutz@buergerschaft.bremen.de oder 0421/361-12418.
Datenschutzerklärung bremische-buergerschaft.de

Nach oben