Fotografie des verstorbenen Bürgerschaftspräsident Christian Weber

Online-Kondolenzbuch für Christian Weber

Wir möchten allen Menschen die Gelegenheit geben, ihre Trauer zum Ausdruck zu bringen und ihre Erinnerungen an Christian Weber zu teilen. Dazu gibt es neben dem Kondolenzbuch im Foyer der Bremischen Bürgerschaft auch dieses öffentliche Online-Kondolenzbuch.

Die Wahrung der Pietät ist uns wichtig, deshalb werden alle Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft.

Letzte Einträge ins Online-Kondolenzbuch

Philippe Wellnitz schrieb am 20. Februar 2019, 12:26 Uhr:
Mit Christian Weber verlieren wir einen großen politischen Freund, der unerschütterlich an Europas Zukunft glaubte. Persönlich unvergessen bleiben mir unsere Reisen mit dem Deutsch-französischen Chor nach Verdun und die Reise nach Paris in die Redaktion von "Charlie Hebdo",deren Karikaturen in der Bürgerschaft ausgestellt wurden.
Tous mes respects, Monsieur le Président !
Philippe Wellnitz
(ehem. Direktor des Institut francais von 2014-2018)
Odette Richter schrieb am 20. Februar 2019, 12:04 Uhr:
Lieber Christian!

Ich bin so dankbar, dass ich Dich bei verschiedenen Angelegenheiten persönlich kennengelernt habe. Ich sehe immer noch Deinen Sitzplatz in St. Johann als Du mir "Frieden sei mit Dir" wünschtest. Du warst unglaublich sehr menschlich!! RIP
Victor Manuel Guerreiro schrieb am 20. Februar 2019, 11:53 Uhr:
Lieber Christian.

Mit dir verliert Bremen einen Spitzenpolitiker.Ruhe in Frieden.
Aufrichtiges Beileid an die ganze Familie.

Fam.Guerreiro Bremen
Christoph Berg schrieb am 20. Februar 2019, 10:34 Uhr:
Auch viele Journalisten werden Sie vermissen, glaube ich. Ich zumindest werde es. Immer herzlich, immer offen, immer glaubwürdig, auch und gerade mit Ihrer Kritik, die die eigene Partei mit einschloß. Das war gut, richtig und wichtig. Sie werden nicht nur den Bremer fehlen, sondern auch uns Journalsiten.
Annelie Blendermann schrieb am 20. Februar 2019, 10:12 Uhr:
Schade, dass die Guten so schnell sterben. Mensch, bin ich traurig.

Tschüß Christian Weber
Norma Artist schrieb am 20. Februar 2019, 09:22 Uhr:
Ich hatte die Gelegenheit, persönlich mit Christian Weber zu sprechen. Er war sehr interessiert an meiner Meinung. Er war nicht abgehoben, ein würdiger Vertreter für das Land Bremen.
Berend Rah schrieb am 20. Februar 2019, 08:27 Uhr:
Die Nachricht von. Christians Tod hat uns sehr betroffen gemacht.
Aus Brisbane (Australien) möchten wir seiner Familie auf diesem Wege unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl aussprechen.
Christian war ein lieber Mensch und ehrlicher Politiker.
Berend Rah und Gaby Eggers
Anke Mailand schrieb am 20. Februar 2019, 08:24 Uhr:
Als Präsident des Bremer Turnverbandes hast Du den Bremer Sport mit all seinen Sportarten den Rücken gestärkt und geführt. Ich habe Dich als sympatischen, zuverlässigen und ehrlichen Menschen kennen - und schätzen gelernt. Ich möchte mich auf diesem Wegen im Namen aller Bremer Korbballer für Dein jahrelanges Engagement bedanken. Dein Tod macht uns betroffen.
Anke Mailand, Landesfachwartin Korbball Bremen
Maren Zilm schrieb am 20. Februar 2019, 08:12 Uhr:
Ich bin glücklich und dankbar, diesen wunderbaren Menschen persönlich kennen gelernt zu haben.
Marc Castendiek schrieb am 19. Februar 2019, 23:44 Uhr:
Lieber Christian,

vielen Dank für alles, was Du für Bremen und Hastedt getan hast. Gerade in Zeiten immer stärker werdender Politikverdrossenheit warst Du ein Leuchtfeuer für den Parlamentarismus und für einen respektvollen Umgang miteinander. Von Deinem Engagement und deiner Würde können wir alle etwas lernen.
Die Nachricht von Deinem Tod hat mich um so Betroffener gemacht. Der Verlust für Bremen, aber auch für die politische Kultur in Deutschland, ist nur schwer messbar.
Danke für alles, was Du getan und vorgelebt hast und mach’ es gut, wo auch immer Du jetzt bist!

Ihr Eintrag ins Online-Kondolenzbuch

* - Pflichtfeld

*
*
*
CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Sicherheitscode unleserlich? Neuen Sicherheitscode anzeigen.

*
*

Nach oben

Informationen zum Datenschutz

Die Bürgerschaftskanzlei speichert diese ggf. personenbezogenen Informationen zum Zweck der vorübergehenden Veröffentlichung auf der Website der Bremischen Bürgerschaft.

Veröffentlicht werden der eingegebene Vorname, Nachname, Ort, Kommentartext sowie der Zeitpunkt des Absendens. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht und wird nur für eventuelle Rückfragen verwendet.

Eine Weitergabe oder Verwendung für andere Zwecke erfolgt nicht. Personenbezogene Daten werden spätestens drei Monate nach der Veröffentlichung gelöscht. Widersprüche, Lösch- oder Auskunftsanfragen richten Sie bitte per E-Mail an webmaster@buergerschaft.bremen.de.

Sie erreichen die Datenschutzbeauftragte der Bremischen Bürgerschaft per E-Mail unter datenschutz@buergerschaft.bremen.de oder 0421/361-12418.
Datenschutzerklärung bremische-buergerschaft.de

Nach oben