Tuesday, 06. February 2018

Bulgarischer Botschafter besucht Europaausschuss der Bürgerschaft

Der Bulgarische Botschafter Radi Naidenov war heute (6.2.) in der Sitzung des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten, internationale Kontakte und Entwicklungszusammenarbeit zu Gast. Naidenov nutzte seinen Besuch, um das Programm der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft vorzustellen: Der Balkanstaat hat den Vorsitz im Ministerrat der EU für die erste Jahreshälfte 2018 inne.

Botschafter Radi Naidenov im Europaausschuss

Die Republik Bulgarien hat für ihre Ratspräsidentschaft vier Schwerpunkte gesetzt:

  • Die Zukunft Europas und junge Menschen
  • Der westliche Balkan
  • Sicherheit und Stabilität
  • Digitale Wirtschaft

Mehr Informationen zum Programm für die bulgarische Ratspräsidentschaft gibt es HIER.

Radi Naidenov (*1962), ist seit Anfang 2012 Botschafter seines Landes in Deutschland. Zuvor war der Berufsdiplomat auf verschiedenen Posten in der Schweiz und in Österreich tätig. Es ist sein zweiter Besuch im Bremer Parlament nach seinem Antrittsbesuch bei Bürgerschaftspräsident Christian Weber im November 2013.