Ausstellungen

 

Kommende Ausstellung ab dem 17. Februar im Festsaal
"Walerian Wróbel – Zwei Blicke auf das Unrecht am jungen Zwangsarbeiter"

Die tragische Geschichte über das Schicksal des jungen polnischen Zwangsarbeiters Walerian Wróbel (2. April 1925 in Falków —25. August 1942 in Hamburg) bewegt heute noch viele Menschen. Er wurde im Alter von nur 17 Jahren nach einem Urteil des Sondergerichts Bremen von den Nationalsozialisten hingerichtet.

In dieser Ausstellung geht es jedoch nicht um Walerian Wróbel selbst, sondern um den Versuch der Aufarbeitung seiner Geschichte, gesehen aus zwei künstlerischen Perspektiven: einmal die des Fotografen Stefan Weger, Urenkel der Bauerstochter, die damals den jungen Zwangsarbeiter angezeigt hatte und einmal die des polnischen Malers Krzysztof Wróblewski, der 2004, während eines Aufenthaltes in Bremen, zufällig auf diese Geschichte gestoßen ist.

Im Anschluss an einen dokumentarischen Teil mit den offiziellen Berichten sind in der Ausstellung auf der einen Seite Bilder und Zeichnungen des Malers Krzysztof Wróblewski zu sehen, die auf diese Dokumente Bezug nehmen. Auf der anderen Seite versucht Stefan Weger, mit seinen Fotografien diese Geschichte atmosphärisch nachzuempfinden.

Dieses Projekt wird unterstützt vom Verein „Erinnern für die Zukunft e. V.“ und von City 46 Kommunalkino Bremen e. V. Parallel zu dieser findet im Focke-Museum die Ausstellung „Verschleppt. Versklavt. Vergessen? Zwangsarbeit in Bremen 1939–1945“ statt. (21.01. – 30.06.2023).

Die Ausstellung wird am 16. Februar um 17:30 Uhr im Haus der Bürgerschaft eröffnet. Sie sind herzlich eingeladen, wir bitten um vorherige Anmeldung an einladung@buergerschaft.bremen.de.

Weitere Informationen können Sie unserem Flyer entnehmen. Diesen finden Sie hier.

Besuch der Ausstellung

Zeitraum der Ausstellung: 17. Februar bis 27. April 2023
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00–18:00 Uhr*

*Durch Plenarsitzungen und andere Veranstaltungen ist an einigen Tagen die Ausstellung leider nicht besuchbar. Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch in der folgenden Auflistung, ob die Ausstellung am gewünschten Termin geöffnet ist.

21.02.-23.02.2023 ganztags (Plenarsitzung)
10.03. ganztags
16.03. ganztags
21.03.-23.03.2023 ganztags (Plenarsitzung)
24.03. ab 16 Uhr
21.04. ganztags

zuletzt aktualisiert am 27.01.2023

Aktuelle Ausstellung in der Mittelhalle:
Arbeiten des Bremer Fotografen Hans Saebens

Eine Auswahl von Arbeiten des Bremer Fotografen Hans Saebens schmückt für voraussichtlich ein Jahr die Wände der Mittelhalle im Haus der Bürgerschaft. Die Fotografien stammen aus einer Ausstellung, die 2019 im Focke-Museum zu sehen war. Hans Saebens (* 25. März 1895 in Bremen; † 16. Oktober 1969 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker und Fotograf, der sich vor allem auf norddeutsche Landschaften spezialisiert hatte. Er lebte im Künstlerdorf Worpswede. Zu seinem 50. Todestag hatte ihm das Focke-Museum die Sonderausstellung "Hans Saebens: Bilder für Bremen (1930-1969)" gewidmet. Saebens' Fotos geben Einblicke in das Leben in der Hansestadt im Vorkriegszustand, dokumentieren die Kriegszerstörung und den anschließenden Bauboom in den Nachkriegsjahren.

Besuche der Ausstellung

Zeitraum der Ausstellung: 31. März 2021 bis voraussichtlich 24. April 2024 (die Dauer wurde erneut um ein Jahr verlängert.)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00–18:00 Uhr*

*Durch Plenarsitzungen und andere Veranstaltungen ist an einigen Tagen die Ausstellung leider nicht besuchbar. Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch in der folgenden Auflistung, ob die Ausstellung am gewünschten Termin geöffnet ist.

24.01.-26.01.2023 ganztags (Plenarsitzung)
21.02.-23.02.2023 ganztags (Plenarsitzung)
10.03. ganztags
16.03. ganztags
21.03.-23.03.2023 ganztags (Plenarsitzung)
24.03. ab 16 Uhr
21.04. ganztags

zuletzt aktualisiert am 27.01.2023