Thursday, 25. April 2019

Fachtagung: Wohnformen der Zukunft

Wie sehen neue Konzepte für selbstbestimmtes Leben und Wohnen für Behinderte in Bremen aus: „Früher ging es nur um die Unterbringung im Heim“, erklärte Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer: „Jetzt machen wir uns auf den Weg für mehr Selbstbestimmung.“ Wie die aussehen kann, dass soll die Fachtagung über „Wohnformen der Zukunft“ in der Bremischen Bürgerschaft zeigen.

10 Jahre haben Bundestag und Bundesrat über das Bundesteilhabegesetz beraten, erklärt Sozialsenatorin Anja Stahmann. Nun geht es an die Details – „jetzt kommt es darauf an, dass wir das Bundesteilhabegesetz mit Leben füllen.“

Dabei hilft die Sicht der Betroffen, die zum Fachtag eingeladen sind. „Wir als Politikerinnen und Politiker brauchen ihre Erfahrung, um gute und richtige Entscheidungen treffen zu können“, sagte Grotheer. Die Probleme, die Behinderte haben, kann man besser verstehen, wenn man Familienmitglieder im Rollstuhl hat oder Freunde, die blind sind. „Wir brauchen jemanden, der uns das vor Augen führt, damit wir verstehen und bessere Lösungen finden.“

Der Landesbehindertenbeauftragte Dr. Joachim Steinbrück warnte: „Selbstbestimmte Teilhabe ist ein Menschenrecht – und das darf nicht an Kosten scheitern.“ Wann Behinderte sonntags frühstücken möchten, dürfe nicht vom Dienstplan abhängen.