Dienstag, 17. März 2020

Eingeschränkter Dienstbetrieb in der Bürgerschaftskanzlei

Um Infektionen mit dem Corona-Virus zu verhindern, findet in den Räumen der Bürgerschaftskanzlei im Börsenhof A derzeit nur ein eingeschränkter Dienstbetrieb statt. Als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme arbeitet der Großteil des Personal vorerst im Home-Office. Bis auf wenige Ausnahmen sind sämtliche Termine abgesagt, Gäste können derzeit nicht empfangen werden. Diese Regelung gilt auch für die Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses, die für Mittwoch (18. März) angesetzt ist.

Im Börsenhof bleiben die Büros leer

Medienvertreter erhalten unter Berücksichtigung der empfohlenen Hygiene-Maßnahmen unverändert Zugang. Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff und die Fraktionsvorsitzenden beraten in dieser Woche über das weitere Vorgehen hinsichtlich der anstehenden Ausschuss- und Deputationssitzungen sowie über die Terminierung der verschobenen Plenarwoche der Bürgerschaft. Eine Entscheidung über die konstituierende Sitzung der Enquete-Kommission „Klimaschutzstrategie für das Land Bremen“ am Freitag wurde noch nicht getroffen. Aktuelle Informationen können Sie der Terminübersicht auf unserer Website entnehmen.