Thursday, 27. October 2022

Bremer:innen stiften Stadtmusikanten für Partnerstadt Haifa

Ab sofort gibt es die Bremer Stadtmusikanten auch in der israelischen Partnerstadt Haifa: Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff hat heute (27.10.) eine Bronze-Statue der Bremer Stadtmusikanten vor dem Kulturzentrum in Haifa eingeweiht. Die Statue, die von der Bremer Künstlerin Alexandra Catina entworfen wurde, ist durch Spenden von Bremer Unternehmen für die Partnerstadt in Israel gestiftet worden.

Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff und Haifas Bürgermeisterin Dr. Einat Kalisch Rotem weihen die Statue ein.

Die Initiative für die Statue ging von Imhoff nach seinem Antrittsbesuch in Haifa 2019 aus. Imhoff: "Zu echten Freundschaften gehören auch Gesten von Herzen. Die Bremer Stadtmusikanten sind ein Wahrzeichen unserer Stadt - und stehen für Freiheit, Solidarität und Zusammenhalt. Genau auf diesen Werten ist auch die enge Verbindung mit Haifa in über 45 Jahren gewachsen - trotz unserer dunklen Vergangenheit. Ich finde es deshalb ein wichtiges und schönes Zeichen, dass die tierischen Freunde aus Bremen jetzt auch in Haifa ihren Platz haben." Auch in Danzig und Riga, zwei weitere Partnerstädte Bremens, stehen bereits Stadtmusikanten-Skulpturen.

Haifas Bürgermeisterin Einat Kalisch Rotem bedankte sich bei den Bremer Bürger:innen: "Wir sind tief berührt von Bremens einzigartigem Geschenk – der Statue der Bremer Stadtmusikanten der Künstlerin Alexandra Catina. Wir fühlen uns geehrt, ein so kraftvolles Wahrzeichen unserer Partnerstadt Bremen zu erhalten. Denn wir teilen Bremens Grundhaltung: Eine moderne und nachhaltige Stadt sollte von Vielfalt geprägt und ein sicherer Hafen für ihre Bewohner sein, unabhängig von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit oder Status."

Mit dem Bürgerschaftspräsidenten waren zur Einweihung der Statue neben Vizepräsidentin Sülmez Dogan auch einige der Spender:innen vor Ort. Die Delegation wird in den kommenden Tagen unter anderem noch Yad Vashem besuchen und ein Gespräch mit dem neuen deutschen Botschafter in Israel, Steffen Seibert, führen.

Gespendet haben:

Mercedes-Benz Niederlassung Bremen
SWB AG
Sparkasse Bremen
Peper & Söhne Gruppe
Nehlsen AG
TEJA GmbH
Kanzlei Röwekamp
JO-BA GmbH

Über die Städtepartnerschaft:
Geschichtlich bedingt pflegt Deutschland enge Beziehungen zu Israel. In Bremen drückt sich das durch eine langjährige Partnerschaft mit Haifa aus - die Hafenstadt in Israel ist seit 1988 Partnerstadt Bremens, erste Verbindungen entstanden bereits 1976 über die Haifa Arts Foundation. Neben Kunststipendien und -ausstellungen sowie Kulturprojekten (Musik, Lesungen) liegt der Schwerpunkt der Städtepartnerschaft u.a. auf regelmäßigen Schüler:innenaustauschen, Kooperationen im Bereich Wissenschaft und Sport und dem Austausch der Repräsentant:innen beider Städte.

Über die Künsterlin Alexandra Catina:
Die in Bulgarien geborene Künstlerin kam nach ihrem Studium der Architektur und Stadtplanung in Bukarest 2016 nach Bremen. Ihr Hauptaugenmerk liegt hier neben der Architektur auf der Fotografie und großflächiger Acrylmalerei. 2018 zeigte sie die Ausstellung „Märchen auf andere Art und Weise“ im Haus Paula Becker.